Wärmepumpe?

Mit Enofect und dem Vaillant Fördergeld Versprechen* in Rekordzeit zum neuen Heizsystem.
Jetzt unverbindlich Anfragen

* Es können nur Anträge berücksichtigt werden, die spätestens zum 30.04.2024 beim Fördermittelgeber gestellt wurden. 

Hier zu den Bedingungen

Vaillant Fördergeld Versprechen
mehr erfahren

smart und effizient geplant

Unsere Experten berechnen die Heizlast und optimieren die TGA-Planung, um die Effizienz deiner Wärmepumpe zu maximieren.

Bis zu 70% Förderung sichern!*

* Nutze die aktuellen Fördermöglichkeiten! Entweder über die KfW oder das Vaillant Fördergeld Versprechen. Wir finden das optimale Gesamtpaket. Es können nur Anträge berücksichtigt werden, die spätestens zum 30.04.2024 beim Fördermittelgeber gestellt wurden.

Erweiterungs­möglichkeiten

Wir beraten dich auch gerne über zusätzliche Maßnahmen wie die Integration von PV-Anlagen, um deine Energieeffizienz weiter zu steigern.

Sparen mit einer Wärmepumpe

Das vorhandene Video ist ein Beispiel eines möglichen Einfamilienhauses. Die Kosten einer Wärmepumpenanlage (und demnach die Amortisationszeit) können auch niedriger oder deutlich höher ausfallen, weshalb vorab eine professionelle Planung für ein optimales System unumgänglich ist.

Die 55% Förderung wird es (wahrscheinlich) auf eine anrechenbare Fördersumme von 30.000,00 € geben.

  • bis zu 5 x effektiver***

  • Ø 1.200€ Einsparung jährlich**

  • bis zu 70% Förderung*

  • CO2-Verbrauch merklich senken

  • Heizsystem optimieren lassen

* Es sind bis zu 70% Förderung für neue Heizsysteme verfügbar.
** Bei einem Durchschnittsverbrauch von 25.000 kWh pro Jahr und einer älteren Gasheizung.
*** zu einer üblichen Gasheizung

  • Wärmepumpe heizt 5x so effektiv!
  • Aber wie funktioniert das genau?
  • Die Kosten!
  • Fazit:
  • Hinweis
  • Sichere dir bis zu 70% Förderung auf dein neues Heizsystem! Wir beraten dich, denn Energieeffizienz und Umweltschutz werden immer wichtiger. Wir senken zusammen deine Heizkosten um bis zu 60 % im Jahr und machen dein Heizsystem mit einer Wärmepumpe bis zu 5-mal effektiver als jetzt!

  • Bei einem Durchschnittsverbrauch von 25.000 kWh pro Jahr liegen deine Kosten für CO2-Steuer bei etwa 250 € und der Gaspreis bei etwa 2.500 €. Durch einen hydraulischen Abgleich könnten wir diese Kosten bereits um ca. 20% senken, und du würdest dadurch 5.000 kWh pro Jahr einsparen. Hinzu kommt, dass die Wärmepumpe immer noch bis zu 5-mal effektiver arbeitet.

    Das bedeutet, wir könnten die 20.000 kWh pro Jahr durch den Faktor 5 teilen und kämen auf einen Verbrauch von etwa 4.000 kWh pro Jahr. Bei einem Strompreis von etwa 0,28 € hätten wir Kosten von etwa 1.120 € pro Jahr. Das sind 1.630 € weniger als bei einer Gasheizung.

  • Wenn wir also im Regelfall von einer Förderung von 55% ausgehen und die Installation einer hochwertigen Wärmepumpe inklusive Optimierung der Heizlast berücksichtigen, wären wir bei ungefähr 37.500 €, wovon du 21.000 €** bezahlst. Eine neue Gasheizung würde dich etwa 11.000 € kosten. Die Mehrkosten von etwa 10.000 hättest du durch die jährliche Einsparung von 1.630 € in nicht einmal 7 Jahren abbezahlt. Wenn du eine Förderung von 70% erhältst, dann bist du bereits im vierten Jahr am Sparen!

  • Das ist doch toll, oder? Durch eine Planung der Technischen Gebäudeausrüstung, einem hydraulischen Ausgleich und einer optimalen Heizlast­berechnung kannst du den CO2-Verbrauch deiner Wärmepumpe merklich senken und dein Heizsystem optimal nutzen. Worauf wartest du noch? Vereinbare direkt einen Beratungstermin mit einem unserer Energie­effizienz­experten

  • Das vorhandene Video ist ein Beispiel eines möglichen Einfamilienhauses. Die Kosten einer Wärmepumpenanlage (und demnach die Amortisationszeit) können auch niedriger oder deutlich höher ausfallen, weshalb vorab eine professionelle Planung für ein optimales System unumgänglich ist.

    Die 55% Förderung wird es (wahrscheinlich) auf eine anrechenbare Fördersumme von 30.000,00 € geben.

Überzeuge dich selbst ...

… und hör, was unsere zufriedenen Kunden sagen:

Mach den ersten Schritt zu einer energieeffizienten Zukunft! Kontaktieren uns jetzt und lass dich unverbindlich beraten.
Enofect – Energie effizient planen!

Termin vereinbaren + profitieren
K KemmesiesK Kemmesies
13:55 05 Dec 23
Super schnell und unkompliziert, trotz vielen Anfragen uns dazwischen genommen, "Ich kann Sie ja nicht im Kalten sitzen lassen " Sehr nett und kompetent
DieterDieter
11:52 03 Dec 23
Super Firma bei der Planung und Ausführung der Heizungsmodernisierung mit Umstellung auf Wärmepumpe. Sehr zu empfelen.
Matthias GraßMatthias Graß
12:24 09 Nov 23
Dieses Unternehmen kann ich nur empfehlen, da sie kompetent, einen Klasse Service und freundliche Mitarbeiter haben. Die einzige Firma die eine Wasser Wasser Wärmepumpe repariert haben. Top 10 Punkte.
Sören SchnepelSören Schnepel
17:09 25 Sep 23
Wir haben unser Haus von einer Gasheizung auf eine Wärmepumpe von Enofect umgebaut und sind super zufrieden. Absolut weiter zu empfehlen 👍
Reinhard EiflerReinhard Eifler
15:25 06 Aug 23
Man hat sich toll um uns gekümmert.
patricksvenpatricksven
07:52 16 Jul 23
Vollste Zufriedenheit!!! 200% Kompetenz, Zuverlässigkeit, Freundlichkeit, Sauberkeit, Kundenorientierung und Engagement bei ALLEN Beteiligten! Danke! Karen Groth + Patrick Eder
js_loader

Mit Enofect zur eigenen Wärmepumpe, und das in ein paar Klicks.

Wie wird dein Zuhause derzeit geheizt?

Heizart *

Wie soll zukünftig geheizt werden?

Zukunft *

Wie wohnst du?

Wohntyp *

Wann wurde dein Zuhause gebaut?

Baujahr *

Wie groß ist deine beheizte Wohnfläche?

Wohnfläche *

Wann willst du deine neue Heizung einbauen lassen?

Zeitraum *

Wie werden deine Räume beheizt?

Heizung *

Was wurde in deiner Immobilie bisher modernisiert?

(Mehrfachauswahl möglich)

Isolierung *

Deine persönlichen Daten

Vorname *
Nachname *
Straße und Hausnummer *
Postleitzahl *
Stadt *
E-Mail *
Telefon *

Häufig gestellte Fragen? Hier haben wir einige Fragen beantwortet.

  • Welche baulichen Voraussetzungen benötigen Wärmepumpen?

    Wenn du eine Wärmepumpe für dein Haus planst, ist eine gute Dämmung entscheidend, um Energieverluste zu minimieren. Die Heizlastberechnung bestimmt die passende Größe der Wärmepumpe, und das Heizsystem sollte eine niedrige Vorlauftemperatur haben – ideal sind etwa 35 Grad Celsius bei Neubauten.

    Flächenheizungen in Fußboden, Wand oder Decke sind am besten geeignet. Zudem braucht die Wärmepumpe Platz und meist einen Drehstromanschluss. Ein eigener Stromzähler ermöglicht den Zugang zu günstigen Tarifen von Enofect. Überlege dir auch die Anschaffung eines Pufferspeichers, um die Effizienz und Lebensdauer der Pumpe zu verbessern.

  • Kann ich auch ein altes, unsaniertes Haus mit einer Wärmepumpe heizen?

    In den meisten Fällen: ja. Wie alle Heizsysteme arbeitet auch die Wärmepumpe effizienter, wenn dein Haus gut gedämmt ist. Es ist jedoch ein Mythos, dass Wärmepumpen für Altbauten nicht geeignet sind oder nur nach einer Komplettsanierung funktionieren. Wichtig ist, dass Haus und Wärmepumpe perfekt aufeinander abgestimmt sind. 
  • Welche Voraussetzungen sollten für die Installation erfüllt werden?

    Für das Aufstellen einer Wärmepumpe ist natürlich ein passender Platz nötig. Bei der aroTHERM plus beachten wir zwei Komponenten: die Außeneinheit und den Warmwasserspeicher, der im Haus (z.B. im Heizungsraum) steht. Besonders für die Außeneinheit gibt es teilweise rechtliche Vorschriften, die wir natürlich im Blick behalten, wenn wir dich beraten. Sobald Pumpe und Speicher ihren Platz gefunden haben, prüfen wir technische Voraussetzungen, wie die Erreichung der richtigen Vorlauftemperatur, oder ob vielleicht einzelne Heizkörper getauscht werden müssen. Diese Aspekte fließen in unsere Wärmepumpenberatung mit ein.
  • Wie hoch ist der jährliche Stromverbrauch einer Wärmepumpe in kWh?

    Wie viel Strom eine Wärmepumpe verbraucht, hängt von deinem Heizverhalten, der Gebäudeart und der korrekten Auslegung der Wärmepumpe ab. Deshalb ist individuelle Beratung so wichtig. Wir kalkulieren im Vorfeld, wie du mit der aroTHERM plus effizient heizen und den Stromverbrauch minimieren kannst.

    Im oberen Teil der Seite findest du ein Erklärvideo, das dir hilft, das Prinzip und die Vorteile einer Wärmepumpe besser zu verstehen.

  • Muss ich den Antrag auf Förderung selbst stellen?

    Nein, wir machen das für dich und suchen das effizienteste und bestmögliche Fördergeld-Paket. Wenn alle Unterlagen vollständig sind, werden die Anträge meist sogar innerhalb von 48 Stunden genehmigt. Im Durchschnitt sind das übrigens 55% bei der KfW!

Es gibt noch Fragen? Jetzt unverbindlich Termin vereinbaren.

  • Ing. Jonas Thometzki

    Geschäftsführer
    Ingenieur für Energie- und Gebäudetechnik & Energieeffizienzexperte

Direkt Kontakt aufnehmen und Termin mit unseren Energie­effizienz­experten vereinbaren!

Mach den ersten Schritt zu einer energie­effizienten Zukunft! Kontaktiere unser Büro und wir vereinbaren kurzfristig einen Termin zur Beratung. 

unkompliziert Termin vereinbaren

Auf einen Blick

• TGA-Planung • Badsanierung • Wärmepumpen • Wärmeversorgung • Energieberatung • Wartung & Installation • Anträge & Fördermittelberatung • Solarthermie • moderne Brennwertgeräte • Wärmespeicher • Fußbodenheizung • uvm.